News
Geschäftsfelder > Infrastruktur
 

Infrastruktur und Verkehrsökonomie

Das Geschäftsfeld "Infrastruktur und Verkehrsökonomie" im IVT erbringt qualifizierte Consultingleistungen im Bereich Verkehrsplanung und Verkehrsinfrastruktur (public private partnerships) und erstellt fundierte Analysen und Prognosen im Kontext von verkehrsstatistischen und verkehrsökonomischen Fragestellungen.

Leistungsangebot / Arbeitsgebiete

Basisdaten zum Kraftfahrzeugverkehr

Modelle, Szenarien und Prognosen für die Verkehrsplanung

Verkehrs- und Erlösprognosen für PPP-Projekte

Evaluierung von Maßnahmen im Stadt- und Regionalverkehr

Korridorstudien zum nationalen und internationalen Fernverkehr

Stichproben- und Hochrechnungsverfahren für Erhebungen zum Straßenverkehr

Basisdaten und Erhebungssysteme zum Güter- und Wirtschaftsverkehr

Empirische Wirtschaftsverkehrsforschung

Raumwirtschaft und Verkehr

Nutzen-Kosten-Analysen im Verkehrsbereich

Dienstleistungsformen

Forschung / Analyse / Evaluation

Beratung / Prozessunterstützung / Services

Referenzen

Auftraggeber / Partner

 


Leistungsangebot / Arbeitsgebiete

 
Basisdaten zum Kraftfahrzeugverkehr

IVT bereitet nationale und internationale Basisdaten zum Kraftfahrzeugverkehr themenbezogen auf. Diese Basisdaten stammen sowohl aus sekundärstatistischen Quellen als auch aus spezifischen Erhebungen.

Referenzprojekte

  • Kraftfahrzeugverkehr in Deutschland (KiD 2010). Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
  • Fahrleistungserhebung 2002. Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen. (2002)
  • Kraftfahrzeugverkehr in Deutschland (KiD 2002). Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen.
  • Inlandsfahrleistung und Unfallrisiko 1993
  • Inländerfahrleistung 1993

TOP

Modelle, Szenarien und Prognosen für die Verkehrsplanung

Im Rahmen der Verkehrsplanung und Verkehrspolitikberatung entwickelt und bewertet IVT Szenarien und Konzepte zur Gestaltung des Verkehrs. Ein besonderer Erfahrungsschwerpunkt ist hierbei die Modellierung der Schnittstelle zwischen sozio-ökonomischen und sozio-demografischen Variablen und Verkehrsnachfragekennwerten.

Referenzprojekte

  • Räumliche Struktur der Pkw-Fahrleistung
  • Gutachten zu möglichen Wettbewerbsdiskriminierungen der Bustouristik im Reiseverkehr. Im Auftrag des RDA – Internationaler Bustouristik Verband e.V.
  • Analyse von Änderungen des Mobilitätsverhaltens - insbesondere der Pkw-Fahrleistung - als Reaktion auf geänderte Kraftstoffpreise. Im Auftrag des Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen.

TOP

Verkehrs- und Erlösprognosen für PPP-Projekte

Prognosen der verkehrlichen Effekte sowie der zu erwartenden Erlöse im Betreibungszeitraum von public-private-partnership Projekten sind für Hersteller, Betreiber und Financiers der spezifischen Infrastrukturvorhaben eine unverzichtbare Entscheidungshilfe. Bei den von IVT in diesem Zusammenhang entwickelten und erprobten Verfahren spielen die empirische Ermittlung der Zahlungsbereitschaft, die Verdrängungswirkungen von Mautgebühren und fundierte Verkehrs- und Erlösprognosen eine entscheidende Rolle.

Referenzprojekte

  • Wissenschaftliche Begleitung der "Verkehrsuntersuchung Strelasundquerung" - Untersuchung zur Mautakzeptanz. Im Auftrag der Entwicklungsgemeinschaft Strelasundquerung.
  • Verkehrseffekte und Erlöse bei der Einführung einer Benutzungsgebühr für den geplanten Trave-Tunnel in Lübeck (B75). Im Auftrag der Travetunnel GmbH.
  • Verkehrszählung Herrentunnel Lübeck. Im Auftrag der Herrentunnel Lübeck GmbH & Co. KG.

TOP

 

Evaluierung von Maßnahmen im Stadt- und Regionalverkehr

Zum Leistungsspektrum von IVT gehört die Evaluierung von verkehrsplanerischen Maßnahmen und Entscheidungen auf der regionalen Ebene. Zusammen mit den Auftragebern werden Konzepte und Maßnahmen entwickelt, die insbesondere mit "Vorher-Nachher-Analysen" auf ihre Vor- und Nachteile untersucht werden.

Referenzprojekte

  • Regionalverkehrsplan für die Region Stuttgart. Im Auftrag des Verband Region Stuttgart.
  • Modellversuch "Reduzierte Parkgebühren in der Heilbronner Innenstadt" – Evaluation der Maßnahmen. Im Auftrag der Stadt Heilbronn, Amt für Straßenverkehr.

TOP

Korridorstudien zum nationalen und internationalen Fernverkehr

Verkehrsinfrastrukturinvestitionen müssen immer im Zusammenhang mit dem gesamten Netz beurteilt werden. In diesem Problemfeld erstellt IVT Korridorstudien für großräumige Verkehrsverflechtungen und macht mit Potentialanalysen verkehrliche Nachfrage- und Verdrängungseffekte deutlich.

Referenzprojekte

  • Potentialanalyse für das F-Modell "Hochmoselquerung". Im Auftrag der Hochtief Projektentwicklung GmbH / Bilfinger Berger BOT GmbH.

  • Scenarios, Traffic Forecasts and Analysis of Corridors on the Trans-European Network (STAC). Im Auftrag der EU-Kommission.

TOP

Stichproben- und Hochrechnungsverfahren für Erhebungen zum Straßenverkehr

Für mannigfaltige Erhebungen im Straßenverkehr werden problemadäquate Stichprobenpläne konzipiert. Auf der Basis der Stichprobenplanung werden Hochrechnungsverfahren entwickelt, die eine Übertragung der Stichprobenbefunde auf die Grundgesamtheit im Sinne repräsentativer Ergebnisse ermöglichen.

Referenzprojekte

  • Fahrleistungserhebungen 1990, 1993 und 2002. Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen

  • Kraftfahrzeugverkehr in Deutschland 2002 (KiD). Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

  • Evaluierung der nationalen Fernverkehrserhebung im Rahmen der europaweiten Erhebung zum Fernverkehr (DATELINE). Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

  • Erstellung eines Mikrodatensatzes zu Ein- und Mehrtagesreisen auf Basis der Erhebungen MiD und DATELINE. Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

TOP

Basisdaten und Erhebungssysteme zum Güter- und Wirtschaftsverkehr

Die Kenntnis über Struktur und Entwicklung des Güter- und Wirtschaftsverkehrs ist eine essentielle Voraussetzung für Entscheidungen in der Verkehrspolitik. IVT stellt solche notwendigen Basisdaten aus unterschiedlichen Quellen bereit und konzipiert Erhebungssysteme, die eine methodisch abgesicherte Entscheidungsgrundlage für – auch regionale und lokale – Verkehrsplanungen bieten.

Referenzprojekte

  • Kraftfahrzeugverkehr in Deutschland (KiD) - Wirtschaftsverkehr mit Pkw und Lkw bis 3,5t Nutzlast. Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen.

  • Gutachten zur Methodik der neuen Verkehrsleistungsstatistik für den Straßengüterverkehr

TOP

Empirische Wirtschaftsverkehrsforschung

IVT führt empirische Untersuchungen zu verkehrsökonomischen Fragestellungen durch. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Einsatz von anspruchsvollen verkehrsökonometrischen Methoden und multivariaten Verfahren der Statistik.

Referenzprojekte

  • Untersuchungen zum Wert der Zeit im Güterverkehr. Im Auftrag der Vereinigung Schweizerischer Verkehrsingenieure (SVI).

TOP

Raumwirtschaft und Verkehr

Verkehr und Raumwirtschaft bedingen sich gegenseitig. IVT untersucht daher mit neuesten methodischen Ansätzen diese Interdependenzen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Analyse regionaler und lokaler Wirkungen verkehrspolitischer Entscheidungen und Maßnahmen.

Referenzprojekte

  • Fahrleistungsatlas 1993

  • Erstellung eines Prognosemodells "Bevölkerungsgruppen als Verkehrsnachfrager". Im Auftrag der Deutsche Bahn AG Zentralbereich Konzernentwicklung (GSV).

TOP

Nutzen-Kosten-Analysen im Verkehrsbereich

Entscheidungen über Verkehrsinfrastrukturinvestitionen werden üblicherweise mittels quantitativer Größen unterstützt. IVT leistet mit fundierten Kosten-Nutzen- sowie Nutzwert- und Kosten-Wirksamkeits-Analysen problemspezifische Hilfestellungen für die jeweiligen Entscheidungsträger.

TOP

 


Dienstleistungsformen

Forschung / Analyse / Evaluation
  • Empirische Untersuchungen
  • Modellanalysen und -prognosen
  • Wirkungsanalysen
  • Statistische Methodenentwicklung
Beratung / Prozessunterstützung / Services
  • Unterstützung bei Management- und Planungsentscheidungen
  • Machbarkeits- und Risikostudien für Investoren
  • Statistische Gutachtertätigkeit

TOP

 


Referenzen

 

Auftraggeber / Partner
 

 

Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW)
Bundesanstalt für Straßenwesen (bast)
BAG Bundesamt für Güterverkehr
KBA Kraftfahrtbundesamt
Bilfinger Berger BOT GmbH
Hochtief Projektentwicklung GmbH
Kessel+Partner Transport Consultants
RDA Internationaler Bustouristikverband e.V.
Herrentunnel GmbH & Co.KG
IVS Technische Universität Braunschweig Institut für Verkehr und Stadtbauwesen
WVI Prof. Wermuth Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH

TOP

3./4.April 2017 "5. Nationaler Radverkehrskongress in Mannheim"
...mehr
Juli 2016 Projekt "Analyse der Entwicklung und Folgen nicht fristgerecht durchgeführter Hauptuntersuchungen"
im Auftrag des Vereins für Qualitätsmanagement in der Fahrzeugüberwachung e.V. gestartet.
Mai 2016 Projekt "Sicherung durch Gurte und andere Schutzsysteme 2016 und 2017"
in Zusammenarbeit mit der DTV-Verkehrsconsult GmbH und IS-V Ingenieurbüro Siegener-Verkehrstechnik GmbH im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen gestartet.
14.04.2016 Abschlussveranstaltung zum Projekt "Fahrleistungserhebung 2014"
...mehr
Projekt "Erhebung der Schwarzfahrerquote im ZVV 2016-2018"
im Auftrag des Zürcher Verkehrsverbundes gestartet.
Juni 2015 Projekt "Mobilität in Deutschland (MiD 2016)"
in Zusammenarbeit mit infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH, DLR und infas 360 GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gestartet.
...mehr
April 2015 Projekt "Erfassung der Lichteinschaltquoten am Tag von Kraftfahrzeugen in Deutschland 2015/2016"
in Zusammenarbeit mit der DTV-Verkehrsconsult GmbH im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen gestartet.
November 2014 Projekt "Etablierung eines laufenden Schwarzfahrer-Monitorings im ZVV - Stufe 2"
im Auftrag des Zürcher Verkehrsverbundes abgeschlossen.
15.08.2014 Schaufenster Elektromobilität
Informationen zu den Projekten der Fördermaßnahme
...mehr
20./21.03.2014 VDV-Akademie
"Demografischer Wandel und ländlicher Raum - Zukunft des ÖPNV in Zeiten schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen"
...mehr
11.12.2013 Netzwerktagung 2013"
"Verkehrssicherheitsmaßnahmen zwischen Anspruch und Akzeptanz" des Netzwerkes Verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen
...mehr
September 2013 Projekt "Ermittlung der Schwarzfahrerquote im SBB-Regionalverkehr"
im Auftrag der Schweizerischen Bundesbahnen gestartet.
Juli 2013 Projekt "Fahrleistungserhebung 2014: Wissenschaftliche Begleitung und Auswertung"
im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen gestartet.
Mai 2013 Projekt "DaCoTA: Road Safety Data Collection, Transfer and Analysis"
im Auftrag der EU-Kommission abgeschlossen.
...mehr
März 2013 Projekt "Akzeptanz und rechtliche Konsequenzen einer Radhelmpflicht"
im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen gestartet.
Januar 2013 Projekt "Qualitätsmessung im SPNV-Vertrieb in Baden-Württemberg"
im Auftrag der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH gestartet.

22./23. November 2012 "European Conference on Road Safety Data and Knowledge-based Policy-making"
...mehr
15. August 2012 Projekt "Methodenstudie zur neuen Fahrleistungserhebung"
in Zusammenarbeit mit dem DLR und im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen gestartet.
Juli 2012 Veröffentlichung "Demografischer Wandel und ÖPNV"
Prognose des Verkehrsverhaltens der Bielefelder Bevölkerung im Jahr 2030 im Auftrag der Stadt Bielefeld
...mehr
24. Mai 2012 FGSV-Kolloquium "Empfehlungen für Verkehrserhebungen (EVE)"
...mehr
März 2012 Veröffentlichung "Entwicklung eines methodischen Rahmenkonzepts für Verhaltensbeobachtung im fließenden Verkehr"
...mehr
18. Januar 2012 VDV-Akademie "Durch Marktforschung und Kundenzufriedenheit zu mehr Kunden"
...mehr
Oktober 2011 Elektromobilität und neue Energieträger aus Kundensicht
...mehr
August 2011 "Leitfaden für die Durchführung von Kundenzufriedenheitsbefragungen im ÖPNV"
in Zusammenarbeit mit dem VDV erstellt.
...mehr

Juni 2011 Projekt "Ermittlung der Schwarzfahrerquote im ZVV"
im Auftrag des Zürcher Verkehrsverbundes gestartet.

24. März 2011 DVWG-Tagung "Empirische Verkehrsforschung" unter der Leitung von Prof. Dr. Heinz Hautzinger
...mehr
Januar 2011 Veröffentlichung "Ermittlung von Standards für anforderungsgerechte Datenqualität bei Verkehrserhebungen"
...mehr
November 2010 Projekt "Demografischer Wandel und ÖPNV – Prognose des zukünftigen Mobilitätsverhaltens und Entwicklung von Szenarien für die zukünftige Verkehrsentwicklung und das Verkehrsaufkommen in Bielefeld" im Auftrag der Stadt Bielefeld gestartet.

Juli 2010 Veröffentlichung "Unfallauswertungen für verkehrszeichengeregelte Landstraßenkreuzungen und -einmündungen"
...mehr
Im Mai 2010 wurde die IVT Research GmbH gegründet.

18.01.2010 IVT-Workshop „Methodik der Verhaltensbeobachtung im fließenden Verkehr“ in der Bundesanstalt für Straßenwesen.

01.01.2010 Projekt "DaCoTA: Road Safety Data Collection, Transfer and Analysis" im Auftrag der EU-Kommission gestartet.

07.10.2009 BMVBS-Projekt "Bedeutung von Kundenzufriedenheit im ÖPNV"
Durchführung der 2. Erhebungswelle in den drei Untersuchungsgebieten Bonn, Ludwigshafen und Tübingen gestartet.

10.07.2009 Projekt "Aktualisierung der Mobilitätsdatenbasis Stuttgart" im Auftrag des Verbands Region Stuttgart gestartet.

09.06.2009 Wissenschaftliche Begleitung der Kampagne "SICHER. FÜR DICH. FÜR MICH" von BGF, BGL und KRAVAG.
...mehr
15.04.2009 Projekt "Analyse der Verkehrssicherheit von plangleichen, nicht signalisierten Knotenpunkten auf Landstraßen in Bayern" im Auftrag der Autobahndirektion Südbayern gestartet.

02.04.2009 DBU-Projekt "Nachhaltigkeitsnetzwerk" von der UNESCO als DEKADE-Projekt ausgezeichnet."
...mehr
12.02.2009 IVT führt Untersuchung zum Thema "Radverkehr und Radverkehrssicherheit" im Auftrag der Stadt Freiburg und Polizeidirektion Freiburg durch.

01.02.2009 Projekt "Entwicklung eines Rahmenkonzepts für Verhaltensbeobachtung im fließenden Verkehr" im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen gestartet.

01.12.2008 Vortrag Prof. Hautzinger beim Traffic Science Colloquium an der TU Dresden.
...mehr
15.11.2008 BMVBS-Projekt "Bedeutung von Kundenzufriedenheit im ÖPNV"
1. Erhebungswelle in den drei Untersuchungsgebieten abgeschlossen.

November 2008 Veröffentlichung zum BASt-Projekt "Aus- und Weiterbildung von Lkw- und Busfahrern zur Verbesserung der Verkehrssicherheit."
...mehr
August 2008 BMWi-Projekt "Untersuchung von Möglichkeiten zur Reduzierung von Tanktourismus" abgeschlossen.
Die Ergebnisse werden vom BMWi veröffentlicht.
01.07.2008 DBU-Projekt „Aufbau eines Netzwerkes beruflicher Schulen zur Nachhaltigkeit und nachhaltigen Logistik im 21. Jahrhundert“ gestartet.
...mehr
01.05.2008 Forschungsprojekt "Enforcement/Verkehrsregelakzeptanz"
im Auftrag der GDV-Unfallforschung gestartet.
...mehr
31.03.2008 BMWi-Projekt "Dienstleistungsverkehr" abgeschlossen
...mehr
01.03.2008 Projekt "GDV-Unfalldatenbank: Verbesserung der statistisch-methodischen Grundlagen" gestartet.
Informationen zur Unfalldatenbank des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV)
...mehr
BMBF-Projekt ECO-CARS "Der Übergang zu neuen Energieträgern im Pkw-Verkehr"
Empirische Erhebungen im Kooperationsprojekt abgeschlossen.
...mehr
Unfallgeschehen im Wirtschaftsverkehr
Ergebnisse der Studie als Buch erschienen
...mehr
Traffic Accident Causation in Europe
Informationen zum EU-Forschungsprojekt
...mehr
Bericht "Hochrechnung von Daten aus Erhebungen am Unfallort"
in BASt-Schriftenreihe erschienen
...mehr